Schwedenrätsel

Schweden liegt irgendwie näher dran an Deutschland als die Vereinigten Staaten von Amerika. Genau das könnte der Grund sein, warum das Kreuzworträtsel, das in deutschen Zeitungen wohl am häufigsten auftaucht, ein Schwedenrätsel ist und kein amerikanisches Kreuzworträtsel. Europäer… halten zusammen. Manchmal!

Schwedenrätsel heißen Schwedenrätsel, weil sie wohl zuerst in schwedischen Zeitungen veröffentlicht wurden. Sie entsprechen dem kleinen Rätsel, das wir auf der Startseite unserer Rätselpräsenz im Internet für Sie veröffentlicht haben. Typisch sind die so genannten Blindfelder; das sind Felder, in denen Sie als Rätselrater keine Buchstaben eintragen können, weil… schon welche drin sind!

Diese Buchstaben bilden kleine Wörter und die kleinen Wörter umschreiben in Kurzform den gesuchten Begriff. Die Kurzform ist nötig, weil so ein einzelnes Kästchen nur sehr bedingt Platz bietet. Versuchen Sie einmal, „Deutscher Bundeskanzler, der mit einem Kniefall in Warschau Geschichte schrieb und dessen Nachname so ähnlich klingt wie ein wütendes Feuer“ in solch ein Kästchen zu schreiben: Sie werden scheitern. Und so schreibt man als Umschreibung etwa „Abk.: elektrisch“, wenn man die Buchstabenkombination „el“ sucht, oder „engl.: Meinung“, wenn man den Begriff „Opinion“ meint. Ein Pfeil zeigt zudem die Richtung an, in die das jeweilige Suchwort geschrieben werden soll. Das kann dann so aussehen →, was bedeuten würde, man soll den gesuchten Begriffs rechts vom Kästchen in die Waagerechte schreiben. Der Pfeil ↓ heißt dann: Schreibe den gesuchten Begriff senkrecht unter dieses Kästchen.

Die Blindfelder im Kreuzworträtsel sind sehr praktisch, da sie auch die Anfangs- und Endpunkte der gesuchten Wörter markieren. Man weiß also stets, wie viel Buchstaben das gesuchte Wort hat. US-Amerikaner sind mit ihren Rätseln da weniger freundlich (siehe „amerikanisches Kreuzworträtsel“). Bei den einfacheren Varianten des Schwedenrätsels steht in jedem Blindkästchen genau ein Suchbegriff und der angeschlossene Pfeil zeigt dem Ratefreund, in welche Richtung das gesuchte Wort geschrieben wird. Es gibt aber auch Varianten, da stehen in einem Blindkästchen mitunter zwei Beschreibungen für gesuchte Begriffe: eins wird vielleicht für die Waagerechte gesucht, eins für die Senkrechte. Erstaunlich, was Schweden und diejenigen, die ihre Gepflogenheiten übernehmen, bisweilen in so ein kleines Kästchen hineinbekommen.

3 Kommentare zum Artikel “Schwedenrätsel”

  1. am 9.03.2013 um 23:21

    Gut so und weier so..

  2. am 30.05.2013 um 13:31

    sehr schöne seite

  3. am 30.05.2013 um 13:32

    eine intresante rätzel art die ich gerne mache